Refining

Wir beschränken uns nicht nur auf die Veredlung von Edelmetallen, sondern setzen darüber hinaus die besten existierenden Technologien ein, um den Kunden einen optimalen Service in Bezug auf Qualität, prompte Abwicklung und Wirtschaftlichkeit zu garantieren.

Ferner arbeiten wir ausschließlich mit vereidigten, ausgebildeten und vom Schweizer Zentralamt für Edelmetallkontrolle überwachten Prüfern zusammen.

Gold

Das von Argor-Heraeus veredelte Gold erfüllt nicht nur die Mindeststandards der LBMA Good Delivery in Bezug auf die Reinheit (995.0 auf 1000 Teile), sondern erreicht auch einen sogenannten Reinheitsgrad mit vier Neunern (999,9 auf 1000 Teile). Für Sonderanwendungen wie Elektronikbauteile ermöglichen es unsere Veredlungsprozesse, eine außergewöhnliche Reinheit von 999,99 zu erzielen.

Bei Argor-Heraeus werden nur bereits in Metallform vorliegende Materialien bearbeitet, die aus Bergwerken stammen, oder bei denen es sich um Industrieabfälle (Scrap) oder um recyceltes, bereits im Umlauf befindliches Gold handelt (zum Beispiel alter Goldschmuck). Im letztgenannten Bereich sind unsere Geschäftspartner ausschließlich „institutionelle“ Branchenteilnehmer, die in der Lage sind, den strengen, von unserer Know your customer policy geforderten Assessments gerecht zu werden.

Silber

Analog zum Gold beschränken wir uns auch beim Silber nicht darauf, Metall mit den Mindeststandards der LBMA zu produzieren (999.0 Teile auf Tausend), sondern wir erreichen durch unsere Veredlung einen Reinheitsgrad von 999,9 Teilen auf Tausend.

Das bei Argor-Heraeus verarbeitete Silber kann, ebenso wie das Gold, aus der Primärproduktion stammen, also aus Bergwerken, oder aus dem Sekundärmarkt, das heißt in Form von Scrap oder durch das Recycling von altem Material, das uns von unserer institutionellen Kundschaft geliefert wird.

Platin

Das mit einem Reinheitsgrad von 999,5 veredelte Platin, das bei Argor-Heraeus verarbeitet wird, stammt ausschliesslich vom Sekundärmarkt oder aus Recyclingmaterialien.

Palladium

Ebenso wir das Platin kommt auch das von Argor-Heraeus veredelte Palladium nicht aus dem Abbau, sondern es handelt sich ausschliesslich um Recyclingmaterialien. Die erzielte Reinheit entspricht auch in diesem Fall dem Standard (999,5).